Skatapult – die explosive Ska/Punk/Reggae-Mischung aus Wien. Was 2011 als Garagen-Teenie-Punkband begann, hat sich im Laufe der Jahre einen exzellenten Ruf als Partyband erspielt. Die Reise führte die nunmehr siebenköpfige Band von unzähligen Clubgigs bis hin zu Festivals & Open Airs in Österreich, Deutschland und Serbien. Dass tanzbare Musik durchaus ins Radio passt, zeigt Airplay auf Sendern wie FM4, 88.6, Radio Orange und einer Vielzahl an Onlineradios in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Als Finalist*innen des FM4 Protestsongcontest 2019 im Rabenhoftheater Wien nahmen sie mit „Aufstand der Hühner“ den Publikumssieg mit nach Hause. Skatapult haben den Post-Ska begründet – roter Faden dieses eklektischen Zugangs zur Musik ist der äußerst tanzbare Offbeat. Nachdem die Third-Wave-of-Ska Szenegrößen wie Reel Big Fish oder Mad Caddies hervorgebracht hatte, schien es ruhig um den Offbeat geworden zu sein. Ein Haufen Nachwuchsbands versuchte erfolglos den Sound einer längst verebbten Ära zu kopieren. Skatapult hingegen schaffen es sich weder dem Sound der 90er, noch dem verstaubten Image des 2-Tones anzubiedern, indem sie tanzbare Rhythmen in moderne, deutschsprachige Songs packen. Die Lieder erzählen Geschichten von lähmenden Versagensängsten, wecken tief schlummernde Sehnsüchte und zelebrieren hymnenhafte Sozialkritik. 2020 werden drei Singles samt Video veröffentlicht. Den Start macht die Ska-Punk-Nummer „Tanz dagegen an“ – ein Plädoyer für den kreativen Umgang mit gesellschaftlichen Problemen. Zweite Veröffentlichung ist das poppige „Sommer in Ottakring“ – eine Ode auf den schönsten Bezirk Wiens. Last but not least wird „Der Schnaps von meinem Vater“, ein Lied über ein geheimnisvolles Garagengebräu, für ausgelassene Partystimmung sorgen.

Kontakt